direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Herzlich Willkommen am Fachgebiet Methoden der Produktentwicklung und Mechatronik

Aktuelles

Information des Fachgebiets MPM zum Präsenznotbetrieb der TU Berlin 24.03.2020                                                                                                    Um die Ausbreitung des Coronavirus möglichst wirksam zu verhindern, haben die Berliner Universitäten seit dem 20.03.2020 einen Präsenznotbetrieb umgesetzt. Das bedeutet, dass sich keine Personen in der Universität aufhalten dürfen. Das gesamte MPM-Team arbeitet derzeit im Homeoffice und wir sind per E-Mail oder telefonisch erreichbar. Daher bitten wir Sie, uns alle wichtigen Unterlagen per E-Mail zuzuschicken. Bitte verzichten Sie, wenn möglich, auf Briefsendungen. Bis auf weiteres werden Sendungen und Lieferungen nicht im Fachgebiet MPM ankommen. Sie werden separat in einem Raum für die Zeit nach Beendigung der Schließung der TU gesammelt. Des Weiteren werden Lieferungen frei Bordsteinkante nicht mehr angenommen. Rechnungen, die sich bei den Waren befinden, kommen nicht an und können somit vorerst nicht beglichen werden. Alle unsere Forschungsprojekte sowie Promotionsverfahren werden im Rahmen der Möglichkeiten weiter vorangetrieben. Wie die anderen Fachgebiete der TU Berlin werden auch wir versuchen einen eingeschränkten Lehrbetrieb für das Sommersemester 2020 zu ermöglichen. Wir prüfen derzeit, wie wir dieses Ziel erreichen können. Einen konkreten und detaillierten Plan haben wir aber noch nicht. Über die weitere Entwicklung werden wir Sie weiterhin auf unserer Homepage  informieren. Bleiben Sie gesund! Ihr MPM-Team

VDV-Elektrobuskonferenz
Lupe

MPM auf der VDV-Elektrobuskonferenz: Dominic Jefferies und Enrico Lauth präsentierten am 3. und 4. Februar auf der VDV-Elektrobuskonferenz die Kompetenzen des Fachgebiets im Bereich der Elektrobus-Systemauslegung. Weitere Informationen: Projekt eFLIPS    

Lupe

Gemütlicher Ausklang nach einem produktiven Workshoptag: Am 13. und 14. Januar fand das Meeting des Projekts moreEVS in Berlin statt. Hierzu kamen Prof. Zou vom Beijing Institute of Technology und Prof. Hu von der Tsinghua University an die TU Berlin. Tagsüber wurden der Fortschritt in den einzelnen Arbeitspaketen vorgestellt und Anknüpfungspunkte für die weitere Zusammenarbeit diskutiert. Abends bei einem kühlen Bier im Wilhelm Höck wurde dann über die deutsche Küche und Kultur philosophiert. Weitere Infos zum Projekt finden sich auf der Projektwebseite.    

Lupe

Neues Video zum Forschungscampus Mobility2Grid: Der Forschungscampus Mobility2Grid zeigt in einem neuen Kurzvideo (     Link), was in dem Projekt gemeinsam mit den Projektpartnern unter Leitung der TU Berlin und des Fachgebiets MPM erarbeitet wird. Im Video wird demonstriert, wie die verschiedenen Akteure daran arbeiten, Energie- und Verkehrswende technisch und gesellschaftlich zusammenzubringen    

Das Fachgebiet

Forschung und Lehre am Fachgebiet MPM sind sowohl produkt- als auch prozessorientiert ausgerichtet. Dabei verknüpfen wir die Methoden der „klassischen Konstruktion" mit den integrativen Ansätzen der Mechatronik. Vier Schwerpunkte stehen derzeit im Vordergrund:

  • Methoden der Produktentwicklung
  • Mechatronische Systeme und Simulation
  • Prüfstandsentwicklung und Versuchsmethodik
  • Neue Konzepte der Elektromobilität

Unsere konkreten Forschungsprojekte, die entweder direkt mit Industriepartnern oder in größeren Forschungsverbünden bearbeitet werden, adressieren dabei sowohl die Entwicklung innovativer Produkte als auch die Gestaltung effizienter Prozesse. Für die Forschung stehen am Fachgebiet moderne CAx-Systeme sowie ein Versuchsfeld mit Werkstatt und Elektroniklabor zur Verfügung, das neben Universalprüfmaschinen auch eigenentwickelte, spezielle Prüfeinrichtungen enthält. Ein besonderer Schwerpunkt des Fachgebiets liegt auf der Erforschung neuer Elektromobilitätskonzepte für den Personen- und Wirtschaftsverkehr in urbanen Räumen.

Auch in der Lehre steht neben der Konstruktion insbesondere die Verknüpfung mechanischer, elektronischer und datenverarbeitender Komponenten in folgenden Veranstaltungen im Vordergrund:

im Bachelorstudium:

  • Grundlagen der Konstruktion
  • Anwendungsorientierte Konstruktionsmethodik
  • CAD im Automobil- und Maschinenbau
  • Electric Vehicle Technologies and Applications

im Masterstudium:

  • Integrative Produktentwicklung
  • Simulation mechatronischer Systeme

Infrastruktur unseres Fachgebiets

Unser Fachgebiet finden Sie an zwei Standorten innerhalb der TU Berlin, auf beiden Seiten der Straße des 17. Juni.

Lupe

Hauptgebäude:

  • Institutsleitung
  • Sekretariat  H10
  • Büros der wiss. Mitarbeiter
  • InnoLabs
  • Zeichensäle
  • CAD/CAE-Arbeitsplätze
Lupe

Labor für Maschinensysteme:

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Technische Universität Berlin
Methoden der Produktentwicklung und Mechatronik
Institut für Maschinenkonstruktion und Systemtechnik
Sekr. H10
Hauptgebäude (H)
Raum H 4128/29
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 314 - 22842
Fax: +49 (0)30 / 314 - 26481

Neue Stellenangebote:

Es werden aktuell mehrere Studentische Hilfskräfte gesucht. Die aktuellen Stellenauschreibungen des Fachgebiets finden Sie hier.