direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Projekt Produktentwicklung SoSe 2017

Lupe

Beispielhafte Aufgabenstellung aus dem WS 16/17:

Thema: Weiterentwicklung und praktische Umsetzung eines Konzepts für einen Elektrofahrzeug-Prototypen (BCV - Berlin City Vehicle) (PDF, 350,2 KB)

Die Studierenden haben die Möglichkeit im Team eine Baugruppe eines Elektrofahrzeugs zu konstruieren und diese anschließend praktisch umzusetzen.

Ansprechpartner

Assistent:  Dr. Jan Hummel            (Sprechstunde n.V.)
Tutor:       Angelina Pausin, B.Sc.   (Sprechstunde n.V.)

Termine

Auftakttermin ist der 19.04.2017 um 9.00 Uhr im Raum H3024

Es handelt sich hierbei um eine einmalige Einführungsveranstaltung, in welcher die regelmäßigen Folgetermine festgelegt werden!

Ziele

Ziel des Moduls ist es, dass Studierende in Gruppen ausgewählte Themen aus dem Bereich Produktentwicklung bearbeiten und praxisnahe Erfahrungen im Projektmanagement erwerben. Die typischen Phasen eines Entwicklungsprojektes werden im Team durchlaufen um berufsbefähigende Kompetenzen zu vermitteln. Es werden aktuelle Forschungs- und Industrieprojekte des Fachgebietes behandelt, um die anwendungsorientierte Problemlösungskompetenz weiter auszuformen. Neben der Bearbeitung theoretischer, konstruktiver und/oder experimenteller Aufgaben soll auch die Recherche aktueller Quellen zum übergeordneten Projektthema und die damit verbundene selbstständige Erweiterung und Detaillierung des ingenieurtechnischen Fachwissens Gegenstand des Projektes sein. Da dieses Projekt für Studierende im Bachelorstudium angeboten wird, werden abhängig von der Aufgabenstellung grundlegende Kenntnisse in Bereichen wie Konstruktion, Mechatronik, Entwicklungmethodik, Simulation oder Kostenbetrachtung gefordert bzw. müssen diese erarbeitet werden.

Lehrinhalte

  1. Projektplanung
  2. Systemanalyse
  3. Anforderungsermittlung
  4. Lösungssuche
  5. Lösungsbewertung- und auswahl
  6. Lösungsausarbeitung und Dokumentation

Inhalt

Lösung einer komplexen Entwicklungsaufgabe unter Anwendung der in der Konstruktionslehre, der Mechanik, der Werkstoffstechnik und der Fertigungstechnik vermittelten Lehrinhalte mit dem Ziel der praktischen Umsetzung der Ergebnisse.

Die Projektform der Lehrveranstaltung bringt weitere fachübergreifende Inhalte mit sich:

- Projektmanagement in der Gruppe (Zeitplanung, Administration, Aufgabenteilung)

- Recherche und selbständige Wissensaquise

- Technisch-wirtschaftliche Betrachtung der Problemstellung

- Präsentation von Arbeitsergebnissen - Umfassende Dokumentation von Arbeitsergebnissen

Form

Projektorientierte Übung (Portfolioprüfung) in kleinen Gruppen (4 SWS / 6LP):

Maximal 6 Studierende bearbeiten in einer Projektgruppe über ein Semester eine komplexe Entwicklungsaufgabe weitgehend selbständig. Die Projektarbeit wird durch wöchentliche Besprechungen mit Assistent und Tutor begleitet. Die Entwicklungsergebnisse sind zu zwei Meilensteinen zu präsentieren und in einem technischen Abschlußbericht zu dokumentieren. Im Anschluss an dessen Korrektur findet zusätzlich ein mündliches Kolloqium statt.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe